IT-Massnahmen

Don’t miss IT: Technologische Planung

Technologie (IT)

Die vom Bund verordnete und am häufigsten diskutierte Massnahme ist die Verlagerung der Berufstätigkeit ins Homeoffice. Obwohl das sinnvoll ist, sollte diese Option gut vorbereitet und technisch abgesichert werden. Eine vorschnelle Umsetzung der Fernarbeit kann für dein Unternehmen Risiken bergen, etwa bei der Sicherheit. Obschon weit verbreitet, ist das Homeoffice mit viel organisatorischem und technischem Aufwand verbunden - vor allem, wenn dabei alle möglichen Sicherheits-, Datenschutz- und Konformitätsrichtlinien eingehalten werden sollen. Meine HelloNina-Experten empfehlen dir, folgende Punkte zu berücksichtigen:

Checkliste:

 👉 Stelle sicher, dass der IT-Leiter Mitglied im Krisenmanagement-Team ist.

 👉 Triff keine vorschnellen Entscheidungen. Mach den Übergang ins Homeoffice strukturiert und sorgfältig. Vermeide eine unkontrollierte Situation.

 👉 Sorge dafür, dass sichere Remote-Verbindungen (z.B. VPN) und gesicherte individuelle Zugriffsmechanismen verfügbar sind.

 👉 Höchste Prio haben Mitarbeiter und Dienstleistungen, die für den Betriebsablauf, Kernsysteme und technische Engpässe (z.B. bei Lizenzen) unerlässlich sind. Bleib hier im regen Austausch!

 👉 Prüfe alternative technologieunterstützte Lösungen, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Sprich dich mit deinem IT-Partner ab, um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden.

 👉 Informiere deine Mitarbeitenden über Risiken und Gefahren im Homeoffice.

 👉 Weise deine Mitarbeitenden an, nur ein sicheres, WPA2 geschütztes WLAN zu verwenden. Auch hier gilt: Öffentliche meiden!

 👉 Aktualisiere und patche deine Applikationen regelmässig.

 👉 Sorge dafür, dass deine Geräte (und diejenigen der Mitarbeitenden im Homeoffice) nur autorisierte Anwendungen ausführen und mit aktuellen Schutzprogrammen ausgestattet sind.

 👉 Sende deinen Mitarbeitenden regelmässig Informationen, Howtos, E-Learnings o.ä. zur gebotenen Vorsicht im Homeoffice.

 👉 Sichere dich ab, falls ein Gerät eines deiner Mitarbeitenden komprimiert wird. Sorge dafür, dass es sofort vom Netz genommen werden kann und weise deine Mitarbeitenden zum Vorgehen in einer solchen Situation an.

 👉 Zu guter Letzt: Sei skeptisch. Momentan kursieren diverse gefälschte E-Mails von Behörden oder Anlaufstellen. Lass dich nicht verleiten und kontaktiere bei Unsicherheit Experten für IT und Cybersicherheit.